Unsere Schule Inklusion Umweltschule Klassen Gremien Projekte Schulleben Mittagessen Offene Ganztagesschule Datenschutzerklärung Impressum Termine Infos und Kontakte Kontakt Schülerseiten Archiv
Startseite Projekte Schülerfirma "Schülercafé"

Projekte


Schulsanitätsdienst Schülerlotsenausbildung Schülerfirma "Schülercafé" Patenprojekt-Jugend in Arbeit Vertiefte Berufsorientierung Schulfruchtprogramm Projekte mit dem Gartenbauverein Kooperation mit dem Kindergarten Praxisklasse Leseclub Tutoren für die Erstklässler Woche der Gesundheit Projekt "Müllvermeidung-Mülltrennung" Radioprojekt mit Kreisjugendring Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage

Aktionen im Schuljahr 2008/09 Aktionen im Schuljahr 2009/10 Aktionen im Schuljahr 2010/11 Aktionen im Schuljahr 2011/12 Aktionen im Schuljahr 2012/13 Aktionen im Schuljahr 2013/14 Aktionen im Schuljahr 2014/15 Aktionen im Schuljahr 2015/16 Aktionen im Schuljahr 2016/17 Aktionen im Schuljahr 2017/18 Aktionen im Schuljahr 2018/19



Schülerfirma "Schülercafe"



Am 12. Oktober 2019 war es wieder soweit: schon frühmorgens wurden Verkaufsstände aufgebaut, Waren aller Art wurden aufgeschichtet und hübsch drapiert für die Kunden des alljährlichen Apfelmarktes.

Alljährlich lädt der Obst- und Gartenbauverein Ostermünchen ein in die Fritz-Schäffer-Schule.

Aula und Pausenhof dienen als Verkaufsfläche für heimisches Obst und Gemüse, Gestricktes, Getöpfertes, Gekochtes, Gebackenes……

Auch die Schülerfirma nimmt den Apfelmarkt gerne als Anlass „Selbstproduziertes“ an die Frau und den Mann zu bringen.

Gleich nach den großen Ferien wurde von den Mitarbeitern der Schülerfirma fleißig gearbeitet, damit am 12. Oktober pünktlich ab 10:00 Uhr alles für die Kunden fertig war.


So, der Stand ist aufgebaut, Lena Berger und Karoline Mitterberger stehen bereit…….jetzt noch ein kleiner Schnappschuss und schon geht es los!


Manche wichtige Gäste müssen sich vor dem Einkauf noch besprechen.


Es ist ja auch Einiges geboten.


Nach 2 Stunden wechselten die Verkaufsteams.


Auch das Aufräumen gehört dazu. Und das erledigen beim Apfelmarkt sogar die Geschäftsführer Jonas Hahn und Alex Westner.


Ein ganz besonderes Lob haben sich Lena und Karo verdient, denn die übernahmen ganz kurzfristig eine zusätzliche Verkaufsschicht! Super, wenn man solche Mitarbeiterinnen hat!



Punkt 19:00 Uhr am Samstag, den 2. November startete die Vernissage zum Markt der schönen Dinge an der Fritz-Schäffer-Schule.

….ja richtig gelesen, Samstag, abends, in den Herbstferien!

Die Mitarbeiter der Schülerfirma standen bereit zum Verkauf!

Da kann man schon mal anstoßen, natürlich alkoholfrei!


Nach dem Apfelmarkt, der super lief, waren wir fast ausverkauft. Deshalb mussten wir kurzfristig nachproduzieren. Wir entschieden uns für leuchtende „Entspannungslichter“ aus Ton. Da kann die „dunkle Jahreszeit“ kommen.


….und am Sonntag ging es weiter! Ab 9:30 Uhr war unser Verkaufsstand wieder besetzt. Der Benedikt Aigner schob sogar eine Doppelschicht. Großes Lob!!


Am Ende, wie immer, höchste Konzentration: Geld zählen und richtig Buch führen ist angesagt! Die Kasse muss stimmen.


Auch die geleisteten Arbeitsstunden müssen dokumentiert werden.


Kaffee und Kultur“ unter diesem Motto luden der Leseclub und die Schülerfirma am 18.11.19 ab 13:30Uhr an die Fritz-Schäffer-Schule ein.

Und viele Interessierte fanden den Weg in die Aula.

Klar, dass der Leseclub für die „Kultur“ zuständig war und wir für den „Kaffee“.

Fleißige Mitarbeiter des Schülercafès (hier passt der Name der Schülerfirma perfekt) boten selbstgebackene Kuchen, frischen Kaffee und kalte Getränke an.


Für jeden Geschmack sollte was dabei sei.


…..aber bevor es losging, mussten sich die eingeteilten Schüler erst einmal stärken- nach 6 Stunden Unterricht.


Für die Besucher war die Verköstigung frei, sie konnten jedoch eine kleine Spende hinterlassen.


Das war für „Groß“, aber besonders für „Klein“ ein schöner Nachmittag!


Unsere Weihnachtsfeier der Schule fand am 20. Dezember 2019 von 15:00 – 18:00 Uhr statt.

Die Schülerfirma war natürlich dabei!

Angeboten wurden beste, regionale Grillwürste (Fa. Gigglinger) in einer frischen, reschen Semmel (Fa. Schiedermeier).

….noch sind keine Gäste da, aber das Grillteam ist schon bestens vorbereitet:
„Fuchsä der Grillmeister, Joni Bewacher der Kasse, Alex und Aschä als große Semmelaufschneider!“


……..und die Stimmung ist super!


Im Laufe des Abends wurde es nicht nur dunkler, sondern es wechselten auch die Rollen, jeder muss alles können!


Kritischer Blick, ob der das schafft?


…..kleiner Mensch, große Würste……die Mama wird schon helfen...



Berufsinfomesse 2020 an der Fritz-Schäffer-Schule Ostermünchen!


Fast 50 Firmen wollen versorgt sein!


………………….und alle Mitarbeiter der Schülerfirma sind nicht einsatzfähig, weil sie sich natürlich selbst über geeignete Berufe informieren dürfen.

Das war die Ausgangssituation für die Schülerfirma! Gott sei Dank erklärten sich engagierte 6.Klässler sofort bereit diese Aufgabe zu übernehmen.

Und das außerhalb der Schulzeit, am Abend von 16:30 Uhr bis 20:30 Uhr! Alle Achtung!


Ein voll motiviertes, fleißiges und stets freundliches Team, natürlich im Schülercafeoutfit, verteilte Getränke, einen kleinen Imbiss und kleine „Give aways“ an die Ausbilder und Ihre Mitarbeiter.


Toll gemacht!


Ein großes Dankeschön an: Nicola Janiszewska, Hanna Jungermann, Marinus Lechner, Alexandra Marinkovic, Veronika Neichl und Michael Neureuther



„Tag der offenen Tür“ an unserer Schule, das war ein Pflichttermin für die Schülerfirma!

An diesem Tag kamen viele zukünftige Schüler mit ihren Eltern an unsere Schule und wir wollten uns natürlich von der besten Seite zeigen!

Also wurde gebacken, Kaffee vorbereitet, die Tische geschmückt und so warteten wir gut gelaunt auf den Ansturm!


Die erste Arbeitsschicht übernahmen Michael Obermayer, Markus Huber und Sebastian Neichl.

Auf alle Geschmacksvorlieben waren wir bestens vorbereitet.


Ja Arbeit kann auch Spaß machen.


Als die zweite Arbeitsschicht übernahm gings so richtig zur Sache:

100 Tassen Kaffee, mehr als 120 Stück Kuchen sollten über den Tresen gehen! Gleichzeitig musste gebrauchtes Geschirr eingesammelt und natürlich gespült werden.

Johannes Aschauer, Johannes Fuchs, Jonas Hahn und Alexander Westner „rockten das Ding“!