Unsere Schule Inklusion Umweltschule Klassen Gremien Projekte Schulleben Mittagessen Offene Ganztagesschule Datenschutzerklärung Impressum Termine Infos und Kontakte Kontakt Schülerseiten Archiv
Startseite Klassen Klasse 4 a

Klassen


Klasse 1 a Klasse 1 b Klasse 2 a Klasse 2 b Klasse 3 a Klasse 3 b Klasse 4 a Klasse 4 b 5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse 9. Klasse Praxisklasse Entlassschüler



Klasse 4 a


Klassenleitung

Ines Neill

Klassenelternsprecher

1. Sprecher: Schieber Christiane

Klassensprecher

1. Klassensprecher: Leopold Ducke
2. Klassensprecher:
Luisa Mayr


Seite an Seite mit dem Chefkoch gekocht

Wenn Viertklässler mit einem Fernsehkoch gemeinsam etwas Leckeres zubereiten, dann ist das etwas Besonderes. Und wenn das dann noch während der Schulzeit stattfindet, erst recht.

Es war viel Zufall dabei. Anneliese Aumiller blätterte zuhause gemütlich die Zeitschrift „Meine Familie & ich“ und las dabei einen Artikel über das Gymnasium in Erding. „Warum nicht auch Ostermünchen“, dachte sie sich und schrieb die Redaktion an. In Chefredakteurin Gaby Höger fand sie ein offenes Ohr und so kam das Ganze ins Rollen.

Am Mittwoch, 13.11. machte die deutschlandweite Initiative „Meine Familie & ich macht Schule“ des größten deutschen Kochmagazins in Ostermünchen Station. Ziel der Initiative ist es, das Thema gesunde Ernährung und Kochen interessant und mit viel Spaß kindgerecht zu vermitteln. „Oft fehlt den Kindern heute der Bezug zu Lebensmitteln, das Wissen, wo sie herkommen und wie sie produziert werden“, meinte Projektleiterin Monika Ernstberger. Zumal viele Kinder das gemeinsame Kochen und Essen zuhause mit der Familie gar nicht mehr so richtig kennen. Das Projekt des Kochmagazins setzt genau hier an; Achtsam mit Lebensmitteln umzugehen und auf eine nachhaltige und faire Produktion zu setzen. Mit einem großen Tross reiste das Magazin an.

Die rund 20 Viertklässler teilten sich dabei in zwei Gruppen auf: Einen Kochworkshop (Mädchen) und einen Bienen-Workshop (Buben). Bei letzterem kommt die bundesweite Initiative zum Bienenschutz (#beebetter) ins Spiel. Die Experten Susanne Ruther und Robert Breitsamer (Breitsamer Honig) gaben den Kindern Einblick in Wild- und Honigbienen. Sie durften mit dem Imker fachsimpeln und auch die verschiedenen Honigarten probieren. Am Ende erhielten sie sogar einen großen Bienenlehrkoffer mit vielfältigem Lern- und Bastelmaterial.

Beim Kochworkshop dagegen stand die Zubereitung zweier Gerichte auf dem Programm: Selbstgemachte Pasta in Polpetti (Hackbällchen)-Sauce und ein „Biene Maja“-Triffle. Frau Aumiller musste dabei aber keine Sorge für ein etwaiges Misslingen haben, denn Chefkoch Jörg Götte und Redaktionsleiter Marc Nitsch standen den Kleinen Köchinnen zur Seite. Aber dennoch hieß es aufpassen, denn bei ihm ging alles in Windeseile von der Hand. Da hieß es selbst für den Fotografen – aufpassen und schnell abdrücken! Aber die jungen Köchinnen machten eine gute Figur, „die helfen fleißig mit und wissen schon einiges“, lobte der Chefkoch die Ostermüncherinnen. Die durften sich nach harter Arbeit dann auf das Selbstzubereitete freuen: Und das mit Recht, denn es schmeckte lecker, sehr lecker. Und zusammen mit den acht Buben vom Bienenworkshop wurde dann das Triffle gemeinsam verzehrt. Und am Ende erhielten alle Teilnehmer noch ein Goodie-Bag mit Zeitungsprodukten und Honig. Auf alle Fälle war es für alle Schüler ein einmaliges Ereignis und Erlebnis, das sie gerne wiederholen würden, aber das lässt der Stundenplan leider so schnell nicht wieder zu.

H. Stache


„Mehr bewegen- besser essen!“ - unter diesem Motto standen auch heuer wieder, kurz vor Weihnachten, die Projekttage der Edeka-Stiftung für beide 4. Klassen an unserer Schule.

Ein ganzer Schultag widmete sich den Themen Ernährung, Bewegung und Verantwortung.

Nach einem gemeinsamen Frühstück beschäftigten sich die Schüler mit ausgewogener Ernährung. Im weiteren Tagesverlauf folgten auch komplexe Umweltthemen – beispielhaft dargestellt an den Inhalten „Gefährdung der Meere“ und „Nachhaltige Fischerei“. Doch es wird nicht nur gelernt.

Ja, Nahrungsmittel kann man fühlen!


Nahrungsmittel kann man riechen!


……und Nahrungsmittel kann man „schnippeln“ und genießen!


Bewegungspausen und gemeinsames Kochen rundeten den Schultag ab.

Alle „gesunden und vollwertigen“ Lebensmittel, die zu leckeren Mahlzeiten durch die Schülerinnen und Schüler weiterverarbeitet wurden, lieferte frisch und kostenlos der hiesige Edekamarkt der Familie Zäuner in Tuntenhausen.

Auch die Marktchefin Irmgard Zäuner ließ es sich nicht nehmen und überzeugte sich persönlich vom Gelingen dieser schönen und lehrreichen Tage.

Die Schüler und Schülerinnen hatten sichtlich Spaß!

„Mehr bewegen – besser essen!“ ist Teil von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“, die von

den Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit getragen wird.