Unsere Schule Inklusion Umweltschule Klassen Gremien Projekte Schulleben Mittagessen Offene Ganztagesschule Datenschutzerklärung Impressum Termine Infos und Kontakte Kontakt Schülerseiten Archiv
Startseite Archiv Schuljahr 2015/16 - 2. Halbjahr Tag der offenen Tür

Archiv


Schuljahr 2011/12 Schuljahr 2012/13 Schuljahr 2013/14 Schuljahr 2014/15 - 1. Halbjahr Schuljahr 2014/15 - 2. Halbjahr Schuljahr 2015/16 - 1. Halbjahr Schuljahr 2015/16 - 2. Halbjahr Schuljahr 2016/17 - 1. Halbjahr Schuljahr 2016/17 - 2. Halbjahr Schuljahr 2017/18 Schuljahr 2018/19 Schuljahr 2019/20

Tag der offenen Tür Ich schenk Dir eine Geschichte... Bewegungstag mit dem SVO Skipping Hearts vierte Schulvollversammlung Theater Maskara zu Gast Kennenlerntag für die künftigen Fünftklässler Bundesjugendspiele für Groß und Klein fünfte Schulvollversammlung Schulfest-Ostermünchen in Europa



Tag der offenen Tür


Am Mittwochnachmittag, den 02. März lud die Grund- und Mittelschule Ostermünchen die künftigen Erst- und Fünftklässlern zusammen mit ihren Eltern zu einem "Tag der offenen Tür" ein. Die 6. Klasse - instrumental begleitet von ihrer Musiklehrerin Frau Stadler - begrüßte die zahlreichen großen und kleinen Gäste in der Aula mit einem beschwingten Lied, welches anlässlich der Eröffnung des Leseclubs am vergangenen Freitag von Frau Stadler umgetextet wurde.


Es folgten die Begrüßungsworte der Rektorin Margaret Careddu-Bayr mit ihrer Stellvertreterin Birgit Decker, des zweiten Bürgermeisters Herrn Speiser sowie der Elternbeiratsvorsitzenden Hilde Lausch. Speiser und Lausch hoben die gute Zusammenarbeit mit dem neuen Schulleitungsteam lobend hevor. Die langjährige Elternbeiratsvorsitzende berichtete von den zahlreichen kleineren und größeren Projekten der Schule, die sie mit ihrem Team engagiert unterstützt.


Auch am Veranstaltungstag war ein Teil des Elternbeirats-Teams mit Kaffee- und Kuchenverkauf im Einsatz, was die kleinen und großen Gäste sehr genossen.
Für den großen Durst boten einige fleißige Helfer/innen aus der 5. Klasse kalte Getränke an.


Sodann stellte sich das Lehrerteam der Grund- und Mittelschule, die Jugendsozialarbeiterin Morea Mank sowie das Team der OGTS den Gästen kurz vor.


Die AG Schülercafé, welche jedes Schuljahr ab der 6. Klasse neue Mitglieder rekrutiert, stellte sich den Gästen als attraktive Besonderheit der Mittelschule ebenfalls vor und demonstrierte eindrucksvoll - mit Bildern anschaulich präsentiert - ihre Arbeit.


Die beiden Schulsprecher Karolina Neumayer aus der 5. Klasse und Stefan Scheibenzuber aus der 7. Klasse präsentierten unter dem Motto "Kleine Schule mit großer Wirkung" das vielfältige Schulleben mittels beeindruckender Bildershow.

Nach dem ersten gemeinsamen Teil in der Aula trennten sich die Grundschul- und Mittelschul-Gäste. Die künftigen Erstklässler wurde von den Grundschullehrkräften in das Grundschulgebäude geführt, wo sie aufgeteilt in 4 Gruppen einen Stationenbetrieb durchlaufen durften, um erste richtige Schulluft zu schnuppern.
Christiane: Deutsch - BuchstabeneinführungChristine: Mathe - StationenOGTS: Schmetterlinge verzieren (Lehrerzimmer)Clara: Musik - LiedFeli: HSU - Experimente


Die Rektorin versammelte sich mit den Eltern der Kinder im Schülercafé, wo diese weitere Infos über den Schulbetrieb im nächsten Jahr erhielten und gleichzeitig auch offene Fragen besprochen wurden.


Die künftigen Mittelschüler verblieben zunächst zusammen mit ihren Eltern in der Aula. Die Schulsprecher Karolina und Stefan stellten ihnen kurz die neuen Facher in der 5. Jahrgangsstufe vor. Auch auf die "Berufsorientierenden Fächer" Technik, Wirtschaft und Soziales gingen die Lehrkräfte Frau Hibinsky, Frau Aumiller und Frau Decker kurz ein.
Dann durften auch die künftigen Fünftklässler ein wenig in die Praxis der Mittelschule hineinschnuppern. Sie durften sich aus 4 Bereichen per Losverfahren zwei auswählen.


Frau Decker informierte die Eltern der künftigen Mittelschüler in der Zwischenzeit über die zu Beginn des Schuljahres angedachten "Kennenlerntage" für die 5. Klasse. Des Weiteren berichtete sie über ihre Erfahrungen mit einer Kooperationsklasse und beantwortete Fragen zum Thema "Inklusion in Ostermünchen".

Frau Mank gab einen Einblick in ihre Arbeit hier an dieser Schule und berichtete über bereits durchgeführte und geplante Aktionen zum Bereich der "Sozialkompetenz".



Gegen 17 Uhr konnte man glückliche und zufriedene Gesichter bei Groß und Klein sehen, als die Kinder stolz die in den Stationen hergestellten Produkte ihren Eltern präsentierten.

Alle Beteiligten bestätigten die wieder einmal äußerst gut gelungene "Aktion".