Unsere Schule Inklusion Umweltschule Klassen Gremien Projekte Schulleben Mittagessen Offene Ganztagesschule Datenschutzerklärung Impressum Termine Infos und Kontakte Kontakt Schülerseiten Archiv
Startseite Archiv Schuljahr 2015/16 - 2. Halbjahr Schulfest-Ostermünchen in Europa

Archiv


Schuljahr 2011/12 Schuljahr 2012/13 Schuljahr 2013/14 Schuljahr 2014/15 - 1. Halbjahr Schuljahr 2014/15 - 2. Halbjahr Schuljahr 2015/16 - 1. Halbjahr Schuljahr 2015/16 - 2. Halbjahr Schuljahr 2016/17 - 1. Halbjahr Schuljahr 2016/17 - 2. Halbjahr Schuljahr 2017/18 Schuljahr 2018/19 Schuljahr 2019/20

Tag der offenen Tür Ich schenk Dir eine Geschichte... Bewegungstag mit dem SVO Skipping Hearts vierte Schulvollversammlung Theater Maskara zu Gast Kennenlerntag für die künftigen Fünftklässler Bundesjugendspiele für Groß und Klein fünfte Schulvollversammlung Schulfest-Ostermünchen in Europa



Schulfest-Ostermünchen in Europa


Kurzweilige Reise durch Europas Länder

Fast wie in einem Reisebüro fühlte man sich kürzlich beim Betreten der Fritz-Schäffer-Schule in Ostermünchen. Der Grund war das diesjährige Sommerfest mit dem Thema „Europa“. Kinder stimmten sich und die Eltern auf die Ferien ein und luden so zu einer interessanten und kurzweiligen Reise durch Europas Länder ein.

„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt und Zusammenfeier ein Erfolg“. So begann Rektorin Margaret Careddu-Bayr ihre Begrüßung. Dabei spannte sie den Bogen von ihrem „Ostermünchen-Start“ vor zwei Jahren bis zum heutigen Tag. „Wir wollten die Schule verändern und zu einem Lebensraum gestalten, in dem sich die Kinder wohlfühlen“. Dieses Motto wurde sukzessive umgesetzt, meinte die Rektorin und lobte dabei besonders Bürgermeister Georg Weigl, der für viele Investitionen die Ampel auf grün schaltete: Neue Toiletten, neuer Sportplatz, lärmreduzierte Decken und besseres Licht. Birgit Decker, die Stellvertretende Schulleiterin, wies dann auf das Motto „Europa“ hin, gerade aktueller denn je. „Mit diesem Motto möchten wir auch auf die Ferien einstimmen und zu einer Reise durch die von den einzelnen Klassen angebotenen Länder Europas einladen“, meinte Decker. Zuerst gab es aber in der Aula eine Modenschau aller acht Klassen, die natürlich ebenso von Europa geprägt war, wie der ganze Abend. Rosi Stadler begleitete diese musikalisch, natürlich mit dem Europalied. Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien und die Niederlande; alle wurden geschildert, besonderes gezeigt und vor allem auch kulinarisch vorgestellt. Daneben gab es natürlich auch so manches Quiz, bei dem Schulkameraden ihr Wissen über die Länder testen konnten. Der Höhepunkt des Sommerfestes aber war das Anbringen der neuen Schilder am Schulbaum (Maibaum) vor dem Schulgebäude. Diese Tafeln wurden eigens von den Schülern gefertigt; jede Klasse hatte hierzu ein Thema: Heimatverbundenheit, Soziales, Miteinander, Kirche, Sport und Sonne. Unter großem Beifall präsentierte die 2. Klasse alle Schilder. Die starken Männer des Maibaumvereins, wie sie Careddu-Bayr titulierte, montierten dann die Schilder in Windeseile an den Baum und unter großem Beifall der vielen Zuschauer stand der Baum bald wieder in voller Pracht im Schulgarten.

Herr Stache