Unsere Schule Klassen Gremien Projekte Schulleben Mittagessen Datenschutzerklärung Impressum Termine Infos und Kontakte Kontakt Schülerseiten Archiv
Startseite Klassen Klasse 6 a Wir waren im Schullandheim

Klassen


Klasse 1 a Klasse 1 b Klasse 2 a Klasse 2 b 3. Klasse 4. Klasse 5. Klasse Klasse 6 a Klasse 6 b 7. Klasse 8. Klasse 9. Klasse Praxisklasse

Wir waren im Schullandheim Aktionen im vergangenen Schuljahr



Wir waren im Schullandheim


Unsere Teamtage im



Am 05. Oktober war es endlich soweit. Alle Beteiligten haben sich schon lange darauf gefreut und das Reisefieber war in den Tagen zuvor richtig spürbar. Um 10 Uhr trafen wir uns mit Frau Decker und Frau Mank vor dem Jugendhaus Lechner. Aufgrund der kurzen Anreise, wurde diese von den Eltern per Fahrgemeinschaften in Eigenregie geleistet. Zugleich war dies eine sparsame Angelegenheit. Nach der ersten Hausinspektion und dem Zimmerbezug ging es erst einmal ins Freie, um sich vor dem Mittagessen noch einmal richtig auszutoben.

Herr Schwarz, der Leiter des Jugendhauses, machte uns vor dem Essen kurz mit den Hausregeln bekannt und erklärte uns den Ablauf des Tischdeckens, Essenholens sowie des Abräumens am Ende der Mahlzeiten. In den folgenden Tagen ist dies nämlich voll in Schülerhand.
Bezüglich des Essens waren wir alle sofort gleicher Meinung: Fantastisch!!!

Nach dem Essen erwartete uns eine Überraschung: Prinzessin Fiodora alias Frau Mank überbrachte per Brief eine Botschaft ihres Vaters dem König des Märchenreiches.
Der König flehte uns Kinder an, ihm dabei zu helfen, sein Märchenreich von einem bösen Fluch zu befreien, welcher bewirkte, dass alle Menschen in seinem Reich nur noch garstig zueinander sind. Indem wir alle gut miteinander umgehen, nett, freundlich und höflich zueinander sind, können wir den Fluch der bösen Hexe besiegen.

Natürlich waren wir alle bereit, dem König und der Prinzessin zu helfen.

Gemeinsam sammelten wir zunächst positive Verhaltenseigenschaften für einen harmonischen Umgang miteinander. Wir hielten unsere Vorschläge auf einem Plakat fest.


Nun mussten wir unsere schriftlich festgehaltenen Verhaltensweisen in die Tat umsetzen. In mehreren Gemeinschaftsprüfungen in den nächsten Tagen konnten wir beweisen, dass wir ein gutes Team sind, einander helfen und aufeinander Rücksicht nehmen. Nur so konnte die böse Hexe besiegt werden.

Gemeinschaftsprüfungen am 1. Tag



Gemeinschaftsprüfungen am 2. Tag


böse Hexe besiegt?


Am Ende der vielen Gemeinschaftsprüfungen versammelten wir uns mit Prinzessin Fiodora noch einmal und blickten auf unser Verhalten in den vergangenen Tagen zurück. Wir erinnerten wir uns an Situationen, in denen sich die böse Hexe sehr geärgert hatte und auch an solche, in denen sich die Hexe gefreut hatte, weil wir nicht so gut aufeinander geachtet hatten.


Schließlich stimmten wir mit Prinzessin Fiodora überein, dass sich der Umgang der Menschen im Märchenland innerhalb der letzten drei Tage zwar etwas gebessert hat, es jedoch noch weiteres Bemühen um einen rücksichtsvollen Umgang miteinander bedarf, um den Fluch der bösen Hexe ganz zu vertreiben. Wir werden uns im Schulalltag bemühen, die Macht der Hexe weiterhin zu schwächen, damit der Fluch über dem Märchenreich endgültig besiegt wird.

Obwohl der Aufenthalt im Jugendhaus Lechner sehr schön war, freuten wir uns auch wieder auf unsere Eltern, die am Freitagmorgen schon auf uns warteten.